/ / Separate Werbeseite - PHP, Drupal, Website, Kohana

Separate Werbeseite - PHP, Drupal, Website, Kohana

Ich baue ein Projekt in PHP mit dem KohanaRahmen. Es wird schließlich Unterstützung für mehrere Benutzer haben, also einen Login-Bildschirm usw. Ich habe auch eine Art "Werbeseite", die wahrscheinlich zeigt, wie gut das Produkt ist, und Hilfeseiten und eine FAQ usw. haben.

Meine Frage ist: Was sind die Vorteile für mein Projekt und die Werbeseite als separate Websites, zum Beispiel die Werbeseite, die etwas wie Drupal in einem separaten Verzeichnis verwendet? Die Alternative besteht darin, die Seiten als Teil meines Projekts mit Kohana zu erstellen. Wie gut funktioniert das Funktionieren von zwei separaten Frameworks (Drupal und Kohana) in wahrscheinlich verschiedenen Verzeichnissen im gleichen Hosting? (Ich mag die Idee, alles von Drupal zu haben, um den Inhalt der Hilfeseiten usw. zu machen).

Antworten:

0 für die Antwort № 1

Wenn das Drupal-Zeug in einem anderen Ordner ist,dann sollte es kohana überhaupt nicht beeinflussen. Separate Ordner funktionieren ebenso, separate Ordner. Sie könnten es auch auf eine Subdomain wie help.example.com setzen. Was auch immer du magst, sollte kein Problem sein. Ich benutze einen Wordpress-Blog mit meiner Hauptwebsite Kohana.


0 für die Antwort № 2

Mit separaten Websites für Inhalt / BenutzerdefiniertDie Entwicklung wird wahrscheinlich auf lange Sicht mehr Arbeit bringen. Jedes Mal, wenn Sie das Thema auf Drupal aktualisieren, müssen Sie es auch in Ihrem Kohana-Projekt aktualisieren. Außerdem werden Sie vielleicht in Zukunft mehr Integration benötigen - zum Beispiel möchten Sie vielleicht, dass bestimmte Seiten nur für Benutzer sichtbar sind eingeloggt.

Für solche Situationen entwickle ich normalerweise einextrem einfaches CMS für den Inhalt der Website. Es ist keine allzu große Aufgabe - machen Sie ein "CMS" -Modul, damit Sie Ihren Code in anderen Projekten wiederverwenden können Erstellen Sie eine "Seiten" -Tabelle und ein Modell zum Speichern der Seiten Verwenden Sie TinyMCE oder ähnliches für die Seitenbearbeitungsoberfläche.

In der init.php des CMS-Moduls können Sie eine Schleife erstellen, die alle Seiten durchläuft und Routen für sie erstellt (diese würden vor der Standardroute <controller> / <action> überprüft).

<?php
$pages = Model::factory("page")->find_all();
foreach($pages as $page){
Route::set("page_".$page->id, $page->uri)
->defaults(array(
"controller" => "pages",
"action" => "display"));
}

Wenn Sie nur den Inhalt bearbeitenSie können die gesamte Seitenbearbeitungsschnittstelle überspringen und nur das Roh-HTML in der Datenbank bearbeiten. Nicht ganz so elegant wie Drupal, aber du wirst eine viel engere Integration haben und du wirst dir die Aufregung ersparen, die mit Drupal kommt.