/ / Verwenden von RStudio als eine pseudo - glänzende Anwendung, Benutzeroberfläche, glänzendes Studio

mit RStudio als pseudo - glänzende App, Benutzeroberfläche, glänzendes Studio

Dies ist eine ziemlich allgemeine und kuriose Frage.

Ich arbeite an einer mäßig komplexen glänzenden App,Verwendung von benutzerdefiniertem HTML- und Javascript-Code (mit Menüs und unabhängigen Dialogen), Verwendung von glänzendem Kommunikationsprotokoll mit der Basis R. Alles sieht sehr nett aus, bis ich feststelle, dass RStudio selbst eine Webseite ist (oder liege ich falsch?)

Der Hauptgrund für die Gestaltung einer GUI in einer glänzenden App istEs ist plattformübergreifend, aber es muss immer noch in einem Webbrowser geöffnet werden. Umgekehrt ist RStudio auch eine Webseite, aber öffnet sich wie jede andere installierte Software. Für mich sieht es wie ein in sich geschlossener Webbrowser mit anderen aus Menüs.

Jetzt die Frage: ist es möglich, Teile von RStudio in einer anderen "App" zu verwenden? Zum Beispiel würde ich gerne den Code-Editor und die Konsole von RStudio trennen und sie in Verbindung mit anderem HTML- und Javascript-Code verwenden, um eine GUI zu erzeugen, die ähnlich wie RStudio ist, aber mit anderen Zwecken.

Um besser zu erklären warum: RStudio ist fantastisch, aber es hat den einen großen Nachteil (keine Flamme beabsichtigt, andere denken, dass dies ein Feature ist), dass alles in die gleiche Seite passen muss. Um den Code-Editor größer zu machen, müssen andere Teile der Schnittstelle verkleinert werden. Ich möchte sie zu separaten Dialogen machen und Divs erstellen, wenn ein Menü ausgewählt ist.

Danke im Voraus, Adrian

Antworten:

2 für die Antwort № 1

Ingenieur von RStudio hier. Sie haben Recht, dass RStudio selbst eine "Webseite" ist; Die gesamte Benutzeroberfläche wird effektiv in HTML erstellt. Es gibt sogar eine Version von RStudio, die bereits in einem Webbrowser namens RStudio Server läuft.

Es gibt leider keine Erweiterbarkeitspunktezu tun, was du willst. RStudio-Interna sind weitgehend anonymisiert und von externen Zugriffen isoliert, was es schwierig macht, sie zu trennen, wiederzuverwenden oder mit anderen Diensten zu verbinden. Hier sind ein paar Hinweise, die jedoch hilfreich sein können:

  • Wie ein Kommentator hervorgehoben hat, ist es jetzt möglich, das Editor-Fenster zu öffnen.
  • Sie können ein RStudio-Add-In welches beim Aufruf in einem separaten Browserfenster läuft. Je nachdem, was Sie in Ihrem separaten Fenster tun möchten, können Sie dies möglicherweise mit einem Add-In durchführen.

Wenn Sie Add-Ins nicht verwenden können, ist es am einfachsten, Rtudio selbst zu ändern. Es ist ein Open-Source-Projekt, so dass Sie gerne darauf hacken und Verbesserungen bei der Wiederverwendbarkeit oder Benutzeroberflächenflexibilität vornehmen. Wir begrüßen Pull-Anfragen. :-)